Schwarzwaldverein Ortsgruppe St. Märgen

Wandertouren

Von St. Märgen zum Kandel und mit dem Bus zurück oder umgekehrt


Von St. Märgen Ortsmitte geht es vor dem Hotel Hirschen links ab und ansteigend bis zum Standort Landfeld kurz vor der Rankmühle. Der weitere Weg führt aussichtsreich am Waldrand entlang zum Birkwegeck, vorbei an der Ibenbachquelle bis zur Kapfenkapelle. Von hier hat man einen herrlichen Blick auf die beiden Klosterdörfer St. Märgen und St. Peter. Am Horizont zeichnet sich der Feldberg, der Schauinsland, das Zartener Becken und die Rheinebene bis zu den Vogesen ab. Beim "Roten Kreuz" folgt man einem Hohlweg rechts abwärts bis zur Gschwanderdobelhütte. Durch abwechslungsreichen Mischwald geht es vorbei an dem "Roten Bildstöckle" und weiter, bis sich beim Jockenhof die Landschaft wieder öffnet und der Kandel ins Blickfeld rückt. Wenig anstrengend führt der Weg durch den Plattenwald und entlang der "Linie" bis zur "Schwärhütte". Nach einem letzten Anstieg wird der Kandelgipfel erreicht, der den Wanderer mit einem weiten Rundblick belohnt.

Von St. Märgen zum Kandel und mit dem Bus zurück oder umgekehrt

Von St. Märgen zum Kandel und mit dem Bus zurück oder umgekehrt
Ortsgruppe
St. Märgen e.V.

Profil

Länge: 13 km
Höhenunterschied: 350 m

Reihenfolge der Wegweiser-Standorte

  • St. Märgen Ortsmitte
  • St. Märgen Hirschen (Abgang Landfeld)
  • St. Märgen Trafostation
  • Landfeld
  • Birkwegeck
  • Bei der Kapfenkapelle
  • Rotes Kreuz
  • Hirschmatte
  • Gschwanderdobel
  • Jockenhof
  • Schönhöfe
  • Im Plattenwald
  • Militärschlag
  • Auf der Linie
  • Rohrallmend
  • Kandel