Schwarzwaldverein Ortsgruppe St. Märgen

Wandertouren

Auf heimlichen Pfaden durch Wald und Feld zum Zwerisberg und aussichtsreich zurück


Von der Ortsmitte geht es zum Kirchplatz am Hauptportal der Kirche vorbei und rechts weiter zur Ohmenkapelle. Dies ist eine gern besuchte Wallfahrtskapelle die dem heiligen Judas Thaddäus geweiht ist. Von hier führt ein schmaler Pfad waldabwärts zur ehemaligen Hummelmühle und weiter vorbei an den kleinen nicht mehr bewirtschafteten Hofgütern Elsenhäusle und Langenhäusle. Mehr und mehr öffnet sich die Landschaft und gibt den Blick frei in das obere Wagensteigtal. Wenig später sieht man mit einem Rückblick St. Märgen und in die andere Richtung St. Peter. In der linken Fortsetzung bilden Schauinsland und Feldberg den Hintergrund. Waldaufwärts durch den Hugswald gelangt man zu der von St. Peter kommenden Landstrasse, an der man entlang gehen kann und in wenigen Minuten wieder St. Märgen erreicht.

Varianten / Abkürzungen

Empfehlenswert ist auch, kurz vor Ende der Wanderung die von St. Peter kommende Landstrasse zu überqueren und bis zum Birkwegeck aufzusteigen. Ein herrlicher Rundblick entschädigt den kurzen Aufstieg. Das reizvoll im Vordergrund liegende St. Märgen ist dann ebenso in kurzer Zeit - und ab vom Verkehr - wieder erreicht.

Auf heimlichen Pfaden durch Wald und Feld zum Zwerisberg und aussichtsreich zurück

Auf heimlichen Pfaden durch Wald und Feld zum Zwerisberg und aussichtsreich zurück
Ortsgruppe
St. Märgen e.V.

Profil

Länge: 7 km
Höhenunterschied: 300 m

Reihenfolge der Wegweiser-Standorte

  • St. Märgen Ortsmitte
  • St. Märgen Kirchplatz
  • Parkplatz Hausmatte
  • Ohmenkapelle
  • Hummelmühle
  • Wachtbühl
  • Hugswald
  • Birkweghof
  • Birkwegeck
  • Landfeld
  • St Märgen