Schwarzwaldverein Ortsgruppe St. Märgen

Wandertouren

Über offene Höhen und schattige Wälder nach Buchenbach


Von der Ortsmitte geht es über den Kirchplatz vorbei am Hauptportal der Kirche rechts ab zur Ohmenkapelle. Diese gern besuchte Wallfahrtskapelle ist dem heiligen Judas Thaddäus geweiht. Von hier führt ein schmaler Pfad waldabwärts zur ehemaligen Hummelmühle und weiter vorbei an den kleinen nicht mehr bewirtschafteten Hofgütern Elsenhäusle und LangenhäusIe. Mehr und mehr öffnet sich die Landschaft und gibt den Blick frei in das obere Wagensteigtal. Im Vordergrund tauchen stattliche Höfe im Gebiet des Zwerisberges auf, im Hintergrund erblickt man das Klosterdorf St. Peter. Man folgt dem schmalen Asphaltsträßchen auf dem Höhenrücken abwärts und hat dabei einen schönen Blick auf die Bergkette Kandel und Rosskopf . Links liegen die Höhenzüge der Schweighöfe und Spirzen. Entlang des Wanderweges blickt man rechterhand in das obere Ibental und zur linken Seite in das Wagensteigtal. Der Weg waldabwärts wird etwas steiler und nach einiger Zeit führt er unweit an der Burgruine Wiesneck vorbei. Im Talgrund wird kurz darauf die Kolonie Wiesneck und Buchenbach erreicht. Für die Rückkehr nach St. Märgen besteht wochentags eine Busverbindung.

Varianten / Abkürzungen

Als Alternative gibt es einen Wanderweg durch das Wagensteigtal zurück.

Über offene Höhen und schattige Wälder nach Buchenbach
Ortsgruppe
St. Märgen e.V.

Profil

Länge: 12 km
Höhenunterschied: 500 m

Reihenfolge der Wegweiser-Standorte

  • St. Märgen Ortsmitte
  • St. Märgen Kirchplatz
  • Parkplatz Hausmatte
  • Ohmenkapelle
  • Hummelmühle
  • Wachtbühl
  • Am Zwerisberg
  • Römerstrasse
  • Hannissenhöhe
  • Wolfsteige
  • Oberhalb Wirtshäusle
  • Am Hexentanz
  • Wiesnecksattel
  • Wiesneck Kolonie
  • Heißbrunnen
  • Buchenbach